Cassandra 1998 (896-16)


Einstufung seltene Schicks


Die Eltern sind: (Blush X Orange Glory) X Northern Lights.

Blüten sind wohlriechend, zu 4 Zoll (11 Zentimeter) darüber. Blumenblätter obovate (Blütenblätter fast kugelförmig), subequal (fast gleichgestellt in der Größe der Blütenblätter), flach, zweifarbig, helles purpurrot-rot und hellorange mit einer roten Mittelrippe. Kehlkreis zartes orange. Staubfaden dunkel fuchsia. Blüht wohlriechend. Pflanzenkörper wächst halbsäulenförmig, zu 3 Zoll (9cm) darüber; zentrale Dorne zu 5/8 Zoll (18 Millimeter) lang. Genannt nach der Schauspielerin, Cassandra Peterson, bekannt als Elvira.
ISI 98-5; HBG 81757, Schick 896-16.



Ähnliche Schick ist die Raoul Wallenberg



Pfropfungen als Spielerei. Die Triebe hingen bis zu 20 cm hinunter.



Spielereien mit Kakteen:

hier werden Kakteen gepfropft um einen Blickfang in einer Sammlung zu schaffen. Diese Formen sind nicht bei jedem in der Sammlung zu finden.

Dieses nur am Rande.
Ich wollte eigentlich über eine Spielerei mit den Kakteen berichten.
Vor Jahren habe ich mit Chamaecereus silvestrii Pfropfungen durchgeführt. Was wollte ich erreichen.
Die Ch. silvestrii sollte sich von dem flachen Wuchs in eine hängende Lage zeigen.
Es wurden auf große Echinopsis spachianus 25 cm hoch, je zwei Glieder von eine Ch. silvestrii aufgesetzt. Um eine größere Fläche zu erreichen wurden die Glieder schräg geschnitten und mit Dornen befestigt.
Man kann C. silvestrii nehmen oder vielleicht noch besser Gigant ( Red Rainbowe ), dies Züchtung hat noch kräftigere Triebe.
Auf meinen E. spachianus entwickelten sich je zwei Triebe mit 2,5 cm Durchmesser und 20 cm lang. Nach zwei Jahren sahen die aus wie Palmen mit ihren Wedeln.
Überaus reich blühend.
Alles ist vor rund 6 Jahren gewesen und nicht bei mir erhältlich.