Galaxy 1996 (724-15)


Die Blütenblätter sind rein weiß mit einem dunkellila-Mittelstreifen, diese Sorte ist besonders attraktiv.Die Abstammung dieser Hybride ist kompliziert, aber daran beteiligt waren: Blush, Heavenly Twins, Los Angeles und Echinopsis Schick 1-2 (pink)

Blume zu Zoll 5- (14 Zentimeter) darüber. Blumenblätter obovate ( umgekehrt eiförmige Form des Blütenblattes ), weiß mit vorstehenden purpurartig-rosafarbenen basalen Streifen und der Mittelrippe. Kehlkreis und Staubfäden weiß. Narbe hellgrün. Pflanze wächst halbsäulenförmig, ungefähr zu Zoll 5- (13 Zentimeter) im Durchmesser, zentrale Dornen zu 1 Zoll (25 Millimeter) lang. ISI 96-3; HBG 79341, Schick 724-15.



Ähnliche Sorte, neue Zucht
Zar Peter der 1.



Beschreibungen der Blüten.

Bei meinem ersten Bericht habe ich die Frage aufgeworfen " Wann bin ich ein Züchter"

Was ist denn das Hauptziel eines Züchters, er möchte eine Echinopsis Hybride züchten mit einer wunderschönen Blüte, die in dem Blütenmeer der EH auffällt.
Hier wird das erste Versagen des angehenden Züchters ganz deutlich.
Die Beschreibung der Blüte wird oberflächlich ausgeführt, liegt es an der fehlenden Zeit oder an dem Wortschatz und Fachbezeichnungen der zu beschreibenden Blüte.
Dr. Bob Schicks- Blütenbeschreibungen sind natürlich nicht fürs GWH gedacht, aber in den langen Wintermonaten sollte man sich die Zeit nehmen und die Blüten nach den Vorgaben von Schick zu beschreiben.
Ich Denke es wäre der Idealfall.

Wenn ich mir die Beschreibung der Sorte Icon nach Schick betrachte:
Meine eigenen Beschreibungen zu der Icon in meiner HP und dann in meinem Buch, sie fallen immer dürftiger aus.

ISI 2000-13. Echinopsis "Icon'" (Schick 1658-13).

Die Blüte wird bis fast 11 cm breit. Die Anzahl der Blütenblätter ist relativ gering. Die inneren Blütenblätter sind breit, werden zur Spitze hin allmählich breiter und sind mit einem dreieckigen Auswuchs mit einer kleinen Borste versehen. Es kommen mittig einige kleine flache Falten oder eine einzelne Falte an der Spitze des Mittelstreifens vor. Die äußere Farbzone bedeckt das Meiste des Blütenblattes und ist magentarot. Manchmal ist ein blasser, magentaroter, farbloser Rand wahrnehmbar. Die innere Farbzone ist schmal und streifenartig, hellorange. Der kurze Mittelstreifen ist zinnoberrot (Farbmuster 2).
An der Basis der äußeren Blütenblatter ist manchmal ein weißes blass orange Gebiet sichtbar, Die Hymenatstaubblätter stehen in einem attraktiven breiten Kreis. Alle Staubfäden sind rot oder magentarot. Das Hymen ist blasscreme bis gelblich oder orange gefärbt. Die Narbe ist grün.
Der Pflanzenkörper wächst mit einem halbsäuligen Körper, bis 9 cm im Durchmesser. Die Mittelstacheln werden bis 1,5 cm lang.

"Icon" hat hinsichtlich der Färbung viel anzubieten. Die breiten Blütenblätter sind schön zweifarbig, rötlich Purpur und hellorange. Auch dreifarbig, wenn ein sichtbarer hellmagentaroter farbloser Rand ausgebildet wird. Oft wird ein attraktiver kontrastierender hell orange Ring direkt um die Öffnung der Blütenröhre entwickelt. Der Ring besteht aus der blass orange Farbe der Blütenblattbasis und der inneren Basen der Hymenatstaubfäden und des Hymens.

Zusätzlich sind die Hymenatstaubblätter in einem attraktiven breiten Kreis angeordnet. Die Blütenform ist auch regelmäßig, was mich irgendwie an ein Computericon erinnerte, daraus resultiert der Name dieser Hybride. Die Blüte erinnerte mich auch an eine Pizza mit geschnitzelten Paprikaschoten und Zwiebeln, aber ich habe entschieden, dass "Pizza with Bell Peppers and Ocions" nicht so gut klingt wie "Icon" - und auch vielleicht ein bisschen zu lang ist.
HBG 85186.

HP---Echinopsis ' Icon '

Blume fast zu den Zoll 4- (11 Zentimeter) darüber. Blumenblätter verhältnismäßig wenige, breit obovate (umgekehrt eiförmige Form des Blütenblattes), mit einen oder einigen kleinen Längsfalten nahe der Spitze, hauptsächlich magenta-rot mit hellorange basaler Streifen, manchmal mit magenta-roten hellen Seitenrand und der zinnoberroten Mittelrippe. Kehlkreis hell orange. Staubfäden rot zur Magenta; äußere Staubgefässe, die einen breiten Ring bilden. Narbe grün. Pflanze wächst halbsäulenförmig, zu Zoll 3- (9 Zentimeter) im Durchmesser; zentrale Dornen zu 5/8 Zoll (15 Millimeter) lang. ISI 2000-13; HBG 85186, Schick 1658-13.
Oft sind doch die Bereiche nur mit einem Wort beschrieben, in meinem Buch fällt es aus Platzgründen noch dürftiger aus.

Buch---Echinopsis "Icon"

Blume 11 Zentimeter und darüber. Blumenblätter verhältnismäßig wenige, breit umgekehrt eiförmige Form des Blütenblattes, mit einen oder einigen kleinen Längsfalten nahe der Spitze, hauptsächlich purpurrot mit hellorange Streifen, manchmal mit purpurroten hellen Seitenrand und der zinnoberroten Mittelrippe. Kehlkreis hellorange. Staubfäden rot zu Purpur; äußere Staubgefässe bilden einen breiten Ring. Narbe grün. Pflanze wächst halbsäulenförmig, 9 Zentimeter im Durchmesser; zentrale Dornen 15 Millimeter lang.
Icon ISI 2000-13; HBG 85186, Schick 1658-13