Hana Lei 2001(1266-62)


Einstufung seltene Schicks


Blüten sind wohlriechend, bis zu 4 Zoll (10- Zentimeter) darüber. Blumenblätter obovate ( umgekehrt eiförmige Form des Blütenblattes ), stumpf, dunkles zinnoberot. Kehlkreis auffallend Weiß. Staubfäden tiefrot; äußere Staubgefässe in einem breiten Ring. Pflanze wächst halbsäulenförmig, zu 3 Zoll (7- Zentimeter) im Durchmesser; zentrale Dornen zu 1 Zoll (24 Millimeter) lang. ' Hana Lei' nach der Stadt Kauai genannt, bedeutet innen eine "Girlande der Blumen" im Hawaiianer.
ISI 2001-59; HBG 85607, Schick 1266-62.



Ähnliche Sorte
Gypsy



Züchter:

Als Züchter der EH muss nach meiner Meinung nach alle angegebenen Arbeitsaufgaben durchlaufen.
Eine ständige Auslese der besten Neuzüchtungen ist der Lohn für viele Arbeitsjahre und das am liebsten mit positiven Erfolgen.
Hier müssen die Blüten noch 2 Jahre kontrolliert werden, ob die Blüte in Farbe und Form sich auch nicht verändert hat.
Nicht nur auf die Blütenfarbe achten, sondern auch einen Blick auf störende Kindelbildung, Blütenform, Blühwilligkeit, Habitus, Dornen werfen.

Beschreibung der Blüten:

Dies habe ich auch ein wenig vernachlässigt, dachte ein Bild bringt mehr.
Wenn ich bei Schick nach sehe mit welcher Genauigkeit jeden Bereich der Blüte beschrieben wird, da behandle ich diese Beschreibung eher oberflächlich.