Icon 2000 (1658-13)


Einstufung sehr seltene Schick


Blume fast zu den Zoll 4- (11 Zentimeter) darüber. Blumenblätter verhältnismäßig wenige, breit obovate (umgekehrt eiförmige Form des Blütenblattes), mit einen oder einigen kleinen Längsfalten nahe der Spitze, hauptsächlich magenta-rot mit hellorange basalem Streifen, manchmal mit magenta-roten hellen Seitenrand und der zinnoberroten Mittelrippe. Kehlkreis hell orange. Staubfäden rot zur Magenta; äußere Staubgefässe, die einen breiten Ring bilden. Narbe grün. Pflanze wächst halbsäulenförmig, zu Zoll 3- (9 Zentimeter) im Durchmesser; zentrale Dornen zu 5/8 Zoll (15 Millimeter) lang.
ISI 2000-13; HBG 85186, Schick 1658-13.



Ähnliche Sorte
Wild Red Berry



Blütenform:>

Bei der Beurteilung meiner Vermehrungslinie konnte ich vermehrt feststellen, es wurden besonders Blüten mit 2 - 3 Petalen Reihen für gut befunden.
Des weiterem wurden besonders Blüten mit guter Zentrierung der Blüte als Ziel ausgewiesen.

Blütenfarbe:

Weiße oder einfache rosa Blüten hatten keine Chance.
Pastellfarbene Blüten mit zwei oder mehrfarbigen Blüten sind sehr begehrt.
Weiterhin sind mehrfarbige Blüten mit purpurfarbigen Randzonen ein besonderes Ziel in der Zucht.
In dieser Farbenauswahl habe ich auch einige Sorten bei mir stehen, sie könnten noch 2 cm im Durchmesser zu legen, wenn sie noch einige Jahre älter sind.

Hier möchte ich die Sorten aus der Reihe Pfauenaugen nennen.

http://www.karl-rabsilber.de/Katalog/__startseite/Gruppe%20%20'Pfauenaugen'.html

Diese haben es mir besonders angetan.

Die Größe der Blüten sollte nicht unter 10 cm liegen.
Denke als Richtwert sollten 12 - 15 cm Blüten sein. Die ist ein durchweg erreichbares Ziel und bei dem heutigen Stand in der Hybridenzucht auch machbar.